Mein Sommer Favourite: Elderflower Water

Wie toll sieht dieser selbstgemachte Holundersaft denn bitte aus? Ein echter Hingucker, aber auch so lecker! Zitronig frisch und gleichzeitig süß und total einfach gemacht. Nachdem einige nach dem tollen Rezept von meiner Mutter gefragt haben, gibts hier nun alle Infos zum einfachen Nachmachen.

ZUTATEN

12 Holunderblüten

4 Liter kaltes Wasser

1 kg Zucker

4 Bio Zitronen

 

ZUBEREITUNG

Die frisch gepflückten Holunderblüten nur leicht ausschütteln und nicht waschen, um das volle Aroma zu erhalten. Zwei Zitronen waschen und in Scheiben schneiden, die anderen zwei auspressen und den Saft Beiseite stellen. Anschließend den Zucker zuerst und dann alle weiteren Zutaten in ein großes verschließbares Gefäß geben (mit einem Teller abdecken funktioniert auch wunderbar). Die Mischung muss nun 3-4 Tage an einem sonnigen Platz ziehen. Ganz wichtig: täglich umrühren! Den fertigen Saft am Ende abgießen und am besten schnell aufbrauchen. Hält sich gekühlt aber auch bis zu eine Woche.

 

MEIN TIPP:

Der Zucker ist zur Konservierung wichtig, macht den Saft aber natürlich super süß. Ich trinke ihn deswegen nur verdünnt mit kaltem Wasser/Mineralwasser. Teilweise auch gerne mit einem extra Schuss frischem Zitronensaft. Mmmmh. Und wer sich einen besonderen Treat gönnen möchte verdünnt den Saft mit gekühltem Prosecco. Cheers! 

 

Schreibe einen Kommentar